wicasa ►◄ winu® Kinderbücher

Der Drache Winu und als die Erde durch eine Krankheit wieder atmen konnte

17.10.2020 | 14:50 - 15:00 Uhr MESZ

Die Hauptfigur der Buchreihe ist der kleine Drache Winu, der die Kinder auf seine Abenteuer mitnimmt und aktiv miteinbezieht. Die Autorin Geraldine Mara verwendet bei ihrer Arbeit immer wieder Geschichten, während sie tiefsitzende Traumen der Kinder löst. In den Geschichten geht es vordergründig um: Zorn, Spielsucht, Liebe in ihren verschiedensten Formen, Umweltschutz & Coronakrise und den Tod. Der Drache Winu bringt Menschen im Alter von drei bis 99 Jahren unterschiedliche und aktuelle Themen näher. Die Bücher sind für Kinder, für alte Männer, für junge Frauen, für mittelalterliche Kerle, beste Tanten und für Dich & alle ander*Innen!

Haben Sie eine Buchhandlung? Sie können gerne Ihr

Gratisleseexemplar unter buchhandel@bod.de anfragen

.

Kleiner Ausschnitt aus meinem 3. Band: 


REZENSIONEN AUS DEM BOD BUCHSHOP...

Ein herzliches Danke an die Stadtbibliothek Graz
https://www.stadtbibliothek.graz.at/
https://www.instagram.com/stadtbibliothek_graz/
https://www.facebook.com/stadtbibgraz

AKTION FernLesen for Kids - auf Facebook und Instagram!
... denn FernLesen ist besser als Fernsehen

Kurze Hintergrundinformation zur Entstehungsgeschichte:
Wenn Sie nicht in die Bibliothek kommen können, kommen eben die Autorinnen und Autoren zu Ihnen! - Unter diesem Aspekt wurde FernLesen während der Coronasperre der Stadtbibliotheken gestartet. Nun hat die Stadtbibliothek erfreulicherweise wieder geöffnet, doch auf Grund des zahlreichen Zuspruchs wird die Aktion noch fortgesetzt.
Wir haben heimische KinderbuchautorInnen und LABUKA-ReferentInnen eingeladen, uns kurze Lesungs-Videoclips bzw- Mitmach-Videos zu schicken, die wir nun regelmäßig mehrmals pro Woche im Rahmen unserer Aktion „FernLesen“ auf Facebook und Instagram veröffentlichen, um unsere BenutzerInnen und AbonnentInnen auch aus der Ferne mit Literatur und kulturellen Impulsen zu versorgen.
https://youtu.be/fmQfR-X1QF0


Derzeit in Arbeit: 

Toms Oma ist gestorben und der Drache Winu beginnt sich Gedanken über Sterben und Tod zu machen. Winus Wahrnehmung vom Tod ist dabei aber eine ganz andere als die der Erwachsenen. Ihm und seinem Freund Tom fehlt noch das Verständnis von „lebendig“ und „nicht lebendig“. Sie empfinden alles als lebendig, was sich bewegt, Geräusche macht oder in anderer Weise aktiv ist. Der Drache Winu nimmt den Tod nicht als endgültigen Zustand wahr. In seiner Welt sind viele Dinge vorübergehend nicht lebendig und dann doch wieder lebendig.

„Für immer“ – das ist für Kinder nur schwer greifbar und so verstehen sie die Endgültigkeit des Todes nicht. Aber geht es uns Erwachsenen denn nicht genauso? Daher fällt es uns wohl so schwer, einem Kind den Tod nahe zu bringen. Geraldine Mara unterstützt in gewohnter Weise und unternimmt eine Reise mit Winu, die ihm hilft mit seiner Trauer fertig zu werden.

20200522_082940jpg



Meine Bücher sind nun mit ihren Titeln in den für Buchhändler*Innen wichtigen Großhandelskatalogen gelistet. Die drei Titel sind in über 1.000 Online-Buchshops und in 6.000 Buchhandlungen bestellbar!


wicasa winu steht für Massage, Astrologie, Humanenergetik & Kinderbücher